"Der Klimawandel ist erschreckend"

Artikelbild
Playlist
Gesamtzeit: 12:26
Kanu-Weltmeisterin Elena Lilik über die Heim-WM
12:26

Am Dienstag startet die Kanu-WM in Augsburg! Beinahe hätten die Wettkämpfe jedoch verschoben werden müssen: Aufgrund der Hitzewelle in den vergangenen Tagen hatte der Lech zu wenig Wasser. "Das war durchaus ein Stressfaktor: Man musste seine Woche komplett umplanen", sagt Elena Lilik, die 2021 Weltmeisterin im Einer Canadier wurde. "Es gab neue Trainingszeiten und zum Teil komplette Trainingsausfälle. Das Bewusstsein, dass der Klimawandel unsere Sportart so stark treffen kann, war schon erschreckend." Die 24 Jahre alte Kanutin vom Verein Schwaben Augsburg plant bei der Weltmeisterschaft die Titelverteidigung auf ihrer Heimstrecke, die über einen besonderen Charme verfügt: "Sie ist natürlich angelegt, dadurch entstehen Strömungen, die nicht konstant sind." Auf diese müssen die Athletinnen und Athleten demnach laut Lilik "sehr spontan und flexibel" reagieren können. 

Welche Favoriten gibt es bei den Weltmeisterschaften, die bis Sonntag andauern? Wie steht es um den deutschen Nachwuchs im Kanusport? Und was fasziniert die Weltmeisterin Lilik so an ihrer Sportart? Das alles verrät sie im Interview.

Moderation: Markus Herwig

Foto: Krüger / imago