"Die SGE kann international für Furore sorgen"

Artikelbild
Playlist
Gesamtzeit: 9:46
"Kostic kann man nicht ersetzen"
9:46

Wie es bei der Eintracht aus Frankfurt international abgehen kann, hat Stefan Aigner am eigenen Leib erfahren: Der ehemalige Fußball-Profi spielte mit der SGE 2013/14 in der Europa League, traf sogar im Sechzehntelfinale gegen den FC Porto. "Es war damals wahnsinnig bitter, dass wir nach einem 2:2 und 3:3 wegen der Auswärtstor-Regel rausgeflogen sind", erinnert sich der Bayer.

"Die Eintracht wird in diesem Jahr keine Probleme haben"

Die Vorstellung Frankfurts im Uefa-Supercup gegen Real Madrid fand Aigner ordentlich: "Phasenweise kann die SGE mit einer Weltklasse-Mannschaft mithalten. Wenn sie sich auf ihre defensive Kompaktheit konzentriert, kann die Eintracht auch in der Champions League bestehen und für Furore sorgen." Die Einkäufe und Frankfurts Kader findet Aigner stark und breit genug für die Dreifach-Belastung. Der Verlust von Filip Kostic wiegt aber sehr schwer: "Er war einer der besten Linksaußen der Bundesliga."

Wie kann die SGE den Weggang des Serben auffangen? Was macht die Faszination der Eintracht in internationalen Wettbewerben aus? Und: Warum Aigner es trotz großen Sprunggelenksproblemen in der Kreisliga wieder aufs Spielfeld zieht, erzählt er im Interview.

Foto: Imago / Jan Huebner