Wie man Weltmeister im Fallschirmspringen wird

Artikelbild
Playlist
Gesamtzeit: 19:47
Wie man Weltmeister im Fallschirmspringen wird
19:47

Seinen ersten Fallschirmsprung machte Marco Hepp mit 24. Zwölf Jahre später ist er Doppel-Weltmeister. Bei der WM im Fallschirmspringen in Arizona gewann er zwei Goldmedaillen in der Teildisziplin Speed Sky Diving. Dabei erreicht er bei seinen Sprüngen regelmäßig Geschwindigkeiten von um die 550 km/h. Wie man dafür trainiert und warum es in Arizona einfacher ist, so schnell zu werden als in Mecklenburg-Vorpommern, erzählt Hepp im Gespräch mit Patrick Fritzsche und Alexander Eckrodt.

Dabei geht es auch um die Voraussetzungen, die ein guter Fallschirmspringer braucht. Dazu gehören laut Hepp neben der Lust auf Geschwindigkeit auch ein gewisser Respekt vor dem Abspringen aus 4.000 Metern Höhe. Das Alter spielt dagegen keine Rolle, denn auch mit 66 Jahren kann man noch Rekorde aufstellen. Außerdem gibt der Weltmeister einen Ausblick auf seine nächsten Ziele. Die sind nicht unbedingt Titel, sondern neue Bestmarken, unter anderem will er eine (metaphorische) Schallmauer durchbrechen.

Foto: Imago / ZUMA Wire