Alba Berlin: Ist der Hype vorbei?

Artikelbild
Playlist
Gesamtzeit: 12:16
Alba Berlin: Ist der Hype vorbei?
12:16

Mitte Oktober stand Alba Berlin ungeschlagen an der Spitze der Euroleague. Einen Monat später hat sich das Bild enorm verschoben. Mit fünf Niederlagen am Stück ist der deutsche Meister ins untere Mittelfeld der Tabelle gerutscht. Nachdem zu Saisonbeginn noch ganz Europa verwundert nach Berlin geschaut hat, ist dort laut Fabian von Stackelberg vom Podcast BIG Postgame wieder Normalität eingekehrt. Für ihn gehört das Team nicht zu den Playoff-Kandidaten in der Euroleague. Beim zweiten deutschen Team Bayern München sieht er das anders, obwohl die Münchener aktuell noch hinter den Berlinern stehen.

Auf Identitätssuche

Das gilt derzeit auch für die Bundesliga. Dort sieht von Stackelberg eine Dreiklassengesellschaft. Hinter den zwei Top-Teams Alba und Bayern klafft laut ihm eine große Lücke zu den Klubs, die sich zumindest realistische Hoffnungen auf die Playoffs der besten Acht machen dürfen. Dahinter gibt es ein breites Feld an Mannschaften, für die es nur um den Klassenerhalt geht. Dazu gehört auch der ehemalige Spitzenclub Brose Bamberg. Bei denen ist zuletzt einiges schiefgelaufen, allerdings gibt es Hoffnung auf Besserung.

Moderation: Tiziana Höll

Foto: Imago / NurPhoto