Felix Neureuther: „Goldmedaillen nur im Eiskanal – da muss man was verändern!

Di / 15.02.22 / 15:21
Artikelbild

Felix Neureuther, ehemaliger deutscher Skirennläufer, übt im Interview mit SPORTRADIO DEUTSCHLAND harsche Kritik an Olympia in Peking und beklagt die fehlende Breite bei den Erfolgen der deutschen Olympia-Mannschaft:

„Die im Eiskanal unterwegs waren, die haben uns eigentlich im Medaillenspiegel immer so ein bisschen den Hintern gerettet. Und das ist jetzt dieses Jahr auch ganz, ganz enorm so.“ 

„Zum Beispiel die Österreicher: wo die überall Medaillen gewinnen, in welcher Breite. Das ist nicht nur Skifahren, sondern auch Biathlon, Langlauf, Skispringen, Rodeln. Und ein Land wie Deutschland, das so groß ist, gewinnt nur im Eiskanal die Goldmedaillen. Da muss man was verändern!“

Seine Kritik am Olympia-Austragungsort:

„Mir geht es darum, dass Olympische Spiele in Zukunft auch wieder dort stattfinden können und auch müssen, meines Erachtens, wo der Sport einfach zu Hause ist. Und nicht dort, wo man irgendwelche Skigebiete, Schanzen, Bobbahnen für Milliarden von Euro erst bauen muss, dass Spiele durchgeführt werden können.“

Das gesamte Interview zum Nachhören gibt es hier.

PDF-Download
Cover Artwork
Sportradio Deutschland