Nico Rosberg über die Extreme E und Nachhaltigkeit im Sport: „Wollen zeigen, wie der Sport es machen sollte“

Mi / 23.02.22 / 16:00
Artikelbild

Nico Rosberg, ehemaliger Formel 1-Weltmeister, berichtet im Interview mit SPORTRADIO DEUTSCHLAND - Deutschlands Sportradio über die Extreme E, die Offroad-Rennserie für vollelektrische SUVs, sein Team und den Umweltschutz: 

„Wir sind ja ganz klar CO2-neutral als Serie gestartet. Auch die Energie für die Batterien der Autos wird produziert mit Solar und Wasser über Elektrolyse und dann über Wasserstoff. Und somit haben wir da wirklich null Emissionen, auch lokal […] Unser Credo ist halt einfach: Wir hinterlassen jeden Ort in einem besseren Zustand, als wenn wir ankommen.“

„Wir wollen uns für die Umwelt einsetzen und wir fahren in Bereiche der Welt, wo die Umwelt jetzt schon sehr zu kämpfen hat. Und da erzählen wir erst einmal die Geschichten, was da passiert, und unterstützen dann lokale Initiativen sehr mit unserer Plattform.“

„Natürlich sind wir nicht perfekt. Aber alle zusammen gehen wir diesen Weg, bemühen uns, wollen Vorreiter sein, wollen zeigen, wie der Sport es machen sollte – auch Fußballteams, Bayern München und so – das auch die sich immer weiter steigern in diese Richtung, vielleicht sich ein paar Sachen abgucken bei uns.“

„Ich bin ja voll auf Elektromobilität und bin da auch überzeugt und sicher, dass das jetzt der Weg ist – auch für Deutschland gerade. Also da muss der Fokus drauf sein. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass wir alle eine technische Offenheit beibehalten. Und auch der Wasserstoff hat seine Vorteile.“ 

Das gesamte Interview zum Nachhören gibt es hier.

PDF-Download
Cover Artwork
Sportradio Deutschland