„Grundkonzeption dieser Spiele ist verkehrt – die Verantwortung liegt beim IOC“

Do / 10.02.22 / 16:06
Artikelbild

Stefan Wagner, Gründer und Organisator der Initiative Sports For Future e.V. spricht im Interview mit SPORTRADIO DEUTSCHLAND - Deutschlands Sportradio über Nachhaltigkeit im Sport und kritisiert den Umgang mit der Verantwortung:

„Das IOC sagt: ‚Ja, das sind doch nachhaltige Spiele, da wird doch alles getan – nur grüner Strom und ganz viele E-Autos und so. Dass aber die Grundkonzeption dieser Spiele schon verkehrt ist – die Verantwortung liegt beim IOC.“

„Man darf die Verantwortung auch nicht wegschieben auf den Konsumenten und sagen: ‚Die wollen das halt.‘ Sondern die Verantwortung muss woanders beginnen. Und das ist, glaube ich, dabei auch in Bezug auf die Olympischen Spiele das Entscheidende. […]  hnlich dann eben beim Superbowl oder bei jeder anderen Veranstaltungen, die  hnlich gestaltet ist.“

Über die Rolle des Sports in der gesamten Nachhaltigkeitsdebatte:
„Auch Sponsoren sind auf der Suche nach Nachhaltigkeitsthemen. […] Und deswegen hat es der Sport eigentlich relativ leicht, in so eine Rolle zu gehen.“

„Die Formel 1 kann durchaus positiver Impulsgeber sein, wenn sie dazu beiträgt, dass alternative Antriebe überhaupt erst marktf hig werden.“

„Ich bin der Meinung, der Sport kann und sollte unbedingt völlig Vorreiter sein und die Chancen ergreifen, die ihm zur Verfügung stehen, um auch wirklich Akzente zu setzen für Nachhaltigkeit. Und zwar eine, die nicht irgendwo da so ein bisschen stattfindet, wo sie nicht weh tut und wo man ein bisschen was zum Hochzeigen hat – sondern da, wo es ernst wird.“

Bildmaterial zur Medieninformation unter folgendem Link:

https://bit.ly/220210-SRD-MI2

Über SPORTRADIO DEUTSCHLAND

Sport zum Hinh ren, Mitfiebern und Mitreden: SPORTRADIO DEUTSCHLAND – Deutschlands Sportradio ist das neue digitale Audioangebot für die rund 50 Millionen* Sportinteressierten, Sportfans und Sportler:innen in der Bundesrepublik. Das 24/7-Sportprogramm ist im Mai 2021 auf Sendung gegangen und wird vom Standort Leipzig aus bundesweit digital über die DAB+ Plattform Antenne Deutschland (sogenannter 2. Bundesmux) und IP-Stream verbreitet. Ob nachrichtlich-kompakt oder leidenschaftlich-emotional: SPORTRADIO DEUTSCHLAND deckt mit Sportnews im Halbstundentakt, Live-Reportagen, Features und Sport-Talk die Vielfalt des Profi- und Vereinssports ab und hält über Web, Soziale Medien und App (in Vorbereitung) den direkten Kontakt zur Sport-Community. Neu hinzugekommen ist im Februar 2022 SPORTRADIO NRW, ein digitales Audioangebot speziell für die Sportfans in Nordrhein-Westfalen (empfangbar über DAB+ in NRW und überall als IP-Stream).

SPORTRADIO DEUTSCHLAND und Sportradio NRW gehören zum Audiomarken-Portfolio des Leipziger Medienunternehmens TEUTOCAST GmbH, das sich spezialisiert hat auf das Halten, Beteiligen und Entwickeln von Unternehmen, die digitale Audioangebote produzieren, verbreiten oder vermarkten. Weitere TEUTOCAST-Audiomarke ist das ebenfalls bundesweit digital über DAB+ und IP-Stream verbreitete Angebot FEMOTION RADIO – Deutschlands Frauenradio.

TEUTOCAST stellt ihren Beteiligungen sowie interessierten Dritten, darunter dem bundesweit digital über DAB+ und IP-Stream verbreiteten dpd DRIVER’S RADIO – Deutschlands Autoradio, zentrale Dienstleistungen in den Bereichen Management, Technologie, Produktion und Marketing bereit und übernimmt über das Beteiligungsunternehmen RAUDIO.BIZ GmbH deren Vermarktung.

* Quelle: AWA 2021, deutschsprachige Bev lkerung ab 14 Jahre.

 

Weitere Informationen unter

www.sportradio-deutschland.de bzw. www.sportradio-nrw.de,

auf Twitter @SPORTRADIO_D,

bei Instagram @sportradiodeutschland bzw. @sportradio_nrw

und bei Facebook @SPORTRADIODEUTSCHLAND bzw. @SPORTRADIONRW

sowie unter www.teutocast.de und www.raudio.biz

MEDIENKONTAKT:

SPORTRADIO DEUTSCHLAND
Frank Scheibe
+49 341 99190834
medien@sportradio-deutschland.de

PDF Download
Cover Artwork
SPORTRADIO DEUTSCHLAND